Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

March 07 2015

achim724

Von der Demokratie zum Markt

"Wenn man Griechenland schon nicht wirklich helfen will, dann soll man zumindest sehen, wohin unterlassene Hilfeleistung führt."

February 22 2015

achim724

Peak Democracy

Alle Überlegungen über die Konturen einer 'Postwachstumsgesellschaft', alle bewundernswerten Pioniertaten und Experimente könnten Übungen in Vergeblichkeit sein, wenn sie nicht - gleichgewichtig - mit einer Politisierung der ökologischen Aktivisten, mit ihrer Orientierung auf eine Instandbesetzung der politischen Institutionen einhergehen. Denn noch stehen diese, aber ihre Fundamente schwanken und ihre Fassaden sind durchlöchert. Zurzeit scheint das die anstrengendere, langweiligere, langwierigere, gelegentlich gar verachtete Arbeit zu sein - aber es gibt nicht nur einen Peak Oil, einen Peak Soil, einen Peak Water, es gibt auch einen Peak Democracy.
M.Greffrath übers Fegefeuer des Wachstums" | LMD, 13.2.15

January 25 2015

achim724

Mutti zeigt angesichts der Unverschämtheit des griechischen Wahlvolks, marktinkompatibel zu wählen, wenigstens ehrlich ihre Gefühle.

January 11 2015

achim724

No, we are NOT all Charlie
(and that’s a problem)

If 'we' are going to expect of 'them' to abide by freedom of speech, than this freedom of speech should either be totally free or protect all groups equally (which, I believe, is impossible). If 'we' want 'them' to abide by the (not 'our'!) democratic rules of the game, 'we' should also accept 'them' as equal citizens. Too often Islam and Muslims are treated as foreign, either linked to immigration or to a foreign country/region. But the majority of Muslims in most European countries are citizens, born and raised in Europe. In other words, 'they' are 'us'! So, as much as 'they' have to come to terms with living in 'our' country, 'we' have to come to terms with the fact that it is 'their' country too!
Cas Mudde in OpenDemocracy, 7.1.15

December 25 2014

achim724
»Vom Afghanistan- und Irak-Krieg ist doch sämtlicher Aufputz an patriotischem und weltrettendem Pathos abgefallen. Der so beflissen angestrengte Verweis herrschender Politik auf die Terrorbekämpfung ist doch längst erkannt als Vertuschung einer erheblichen, bedenkenlosen Bedrängung demokratischer Rechte. Wir führen Krieg gegen einen Terror, den wir nähren.

[...] Ein kleinpfaffiger Bürgermeister Gauck, der mich an Tartüffe erinnert, erklärt uns die Welt. So weit ist es gekommen.«

Volksbühne-Intendant Frank Castorf
Castorf im nd-Interview
Reposted bypowerToThePoeple powerToThePoeple

December 19 2014

achim724

...wobei es mit der Demokratie auf der Titanic nicht mehr allzu weit her sein kann, wenn sie an PEGIDA als Spitze eines nazistischen Eisbergs zerschellt.

December 10 2014

achim724

Zu einem denkwürdigen Chordorkowski-Interview

in der NZZ vom 5.12.14

"Machen wir doch mal ein Gedankenspiel. Was wäre, wenn ein entlassener deutscher Strafgefangener mit sagenhaften finanziellen Mitteln aus dem Schweizer Exil heraus drohen würde, die deutsche Demokratie zu stürzen und sich selbst zum kommenden Machthaber ausruft? Und was wäre, wenn dieser Revolutionsführer von ausländischen Denkfabriken und NGOs unterstützt würde? Glauben Sie, der Verfassungsschutz würde sich dieses Spiel untätig mit anschauen? Glauben Sie, diese NGOs dürften auch nur einen weiteren Tag lang auf deutschem Boden operieren? Die Heinrich-Böll-Stiftung ist in Moskau nach wie vor aktiv. Manchmal verlangen wir von Russland Dinge, die wir im Zweifelsfall selbst nicht einhalten würden."

Jens Berger auf den NDS, 10.12.14

November 29 2014

achim724

September 08 2014

achim724
Reposted bypowerToThePoepleRekrut-Kschaaftimecodeadremdico

July 06 2014

achim724

June 09 2014

achim724

June 05 2014

achim724
achim724

May 30 2014

achim724

May 25 2014

achim724

January 20 2014

achim724
Sicher ist nur, dass auf Jahre hinaus in der Vergangenheit jedes Einzelnen nach Verfehlungen geforscht werden kann.[...] In Zusammenarbeit von Regierungen und Konzernen ist ein System fast absoluter Macht entstanden. Sein Missbrauch ist ohne weiteres umsetzbar, also nur eine Frage der Zeit. Das ist der radikalste Angriff auf die Demokratie, der sich denken lässt.
Die Auslöschung der Freiheit | Tagesanzeiger
Reposted bypowerToThePoepledarksideofthemoon02mydafsoup-01madgyverFrauJulebesenentspanndichkrekkepimetheusMrMeister

December 30 2013

achim724
Man kann für eine Majorität kämpfen, die von einer tyrannischen Minderheit unterdrückt wird. Man kann aber nicht einem Volk das Gegenteil predigen von dem, was es in seiner Mehrheit will. (Tucholsky an Hasenclever, 1933)

December 29 2013

achim724
Oligarchie (Herrschaft der Wenigen, des einen Prozent, der Handvoll Global Players) oder eben Plutokratie (Herrschaft des Geldes) heißt Klassenkampf von oben (Warren Buffet), dem die Machtlosen nur ihre große Zahl entgegenzusetzen haben bzw. darauf hoffen können, dass sich der skrupellose Bruch von Abkommen, Verträgen, Übereinkünften geschäftsschädigend auswirkt und schließlich auch die SöldnerInnen zunehmend versagen: "We always wonder if we killed the right people, if we endangered the wrong people, if we destroyed an innocent civilian's life all because of a bad image or angle." 
Reposted bymalschauen2voyd

December 26 2013

achim724
Demokratie kann alles sein, was man in ihr sehen will. Sie ist die Hure der freien Welt, bereit, sich herauszuputzen und andere niederzumachen; bereit, ein breites Geschmacksspektrum zu befriedigen; verfügbar, um nach Belieben benutzt und missbraucht zu werden. [...] moderne Demokratien existieren nun bereits so lange, dass Vertreter eines neoliberalen Kapitalismus genug Zeit hatten zu lernen, wie Demokratie zu korrumpieren ist. Die neo-liberalen Kapitalisten sind Meister darin geworden, die Instrumente dieser Staatsform - die unabhängige Justiz, die freie Presse, das Parlament - zu infiltrieren und sie für ihre Bedürfnisse zu modellieren. Mit ihrer gezielten Konzernglobalisierung haben sie das System endgültig geknackt. Freie Wahlen, eine freie Presse und eine unabhängige Justiz bedeuten wenig, wenn sie durch den freien Markt zu verkäuflichen Gütern abgewertet und an den Meistbietenden verhökert werden.
Auf dem Weg zur imperialen Demokratie | Arundhati Roy
Reposted bypowerToThePoeple powerToThePoeple

November 24 2013

achim724

Ausschluss des Wählers

Wer sicher gehen wollte, dass nicht Bouffier von seiner Stimme profitiert, hätte die Linken wählen müssen. Wer das nicht will, wird bei der nächsten Wahl wohl daheimbleiben. Grünen-Fraktionschef Tarek Al-Wazir, der offenbar unbedingt Minister werden will, hat vor der Wahl den Begriff „Ausschließeritis“ geprägt, die es nicht geben dürfe. Die Konsequenz ist nun, dass er die Wähler entmachtet – weil sie eine Regierung nicht abwählen können.
Grüne koalieren mit rechtestem CDU-LV | FR
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl