Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 30 2014

achim724

April 23 2014

achim724

December 30 2013

achim724
Griechenland hat seit 2008 ein Viertel seiner Wirtschaftskraft verloren. Das Bruttoinlandsprodukt fiel 2013 auf das Niveau des Jahres 2000. Nach Berechnungen des gewerkschaftsnahen Instituts für Arbeit haben die Griechen seit 2010 im Durchschnitt fast 38 Prozent ihrer Kaufkraft verloren. Zwar sinken infolge der Rezession seit April die Preise. Im November lagen die Verbraucherpreise um 2,9 Prozent unter dem Vorjahresniveau. [...] die Einkommen sinken im Schnitt zweimal so schnell wie die Preise, nämlich in diesem Jahr um rund sechs Prozent. Nach Berechnungen der EU-Statistikbehörde Eurostat lebt inzwischen ein Drittel der griechischen Bevölkerung an oder unter der Armutsschwelle. Gemessen an ihrer Kaufkraft sind die Griechen nach den Menschen in Estland die ärmsten EU-Bürger. [...] In der Altersgruppe der bis zu 25-Jährigen beträgt die Arbeitslosenquote 52 Prozent.
Von den knapp 1,4 Millionen griechischen Arbeitslosen bekommt nicht einmal jeder Fünfte irgendeine Form staatlicher Unterstützung.
Kein Licht am Ende von Griechenlands Tunnel | Handelsblatt

November 22 2013

achim724
Wenn es denn überhaupt so etwas gibt wie Helden in diesem Krieg, dann sind es die syrischen Ärzte. Das maßlose Leid, das die Aufständischen und die Regimetruppen der Zivilbevölkerung antun, wird ihnen wie Fließbandarbeit auf die Operationstische gelegt. [...] "Warum sind die europäischen Regierungen nicht in der Lage, mit der Türkei ein Abkommen zu schließen, das wenigstens medizinische Hilfe im Kriegsgebiet zu lässt?"
Tagesschau
Reposted bypowerToThePoeple powerToThePoeple

October 31 2013

achim724
LAMPEDUSA LIEGT IN EUROPA
"Je undurchlässiger die Grenzen werden, desto riskantere Wege werden die Flüchtlinge nehmen müssen – und desto mehr von ihnen werden sterben.

Dennoch rüstet die EU ihre Küstenwachen seit Jahrzehnten systematisch auf. Inzwischen gehört das Mittelmeer zu einem der am besten überwachten Seegebiete der Welt, und bedeutet gerade deswegen für so viele Menschen den Tod. [...]

Damit das Sterben vor Europas Küsten endlich ein Ende nimmt, müssten die für Eurosur bereitstehenden 250 Mio. Euro[2] in ein wirksames Rettungssystem investiert werden."

Und dazu dann EU-Parlamentspräsident Schulz.

Europas Schande | Blätter 11'13

October 02 2013

achim724
"Es braucht eine echte, selbstbewusste und auch hoffnungsfrohe Europäische Digitalcharta, die von der Kultur über die Grundrechte bis zur Technologie ein europäisches Werteverständnis für die kommende Digitale Gesellschaft formuliert."
 
Oder: Am Anfang war das Web.
Sascha Lobo | SpOn
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl