Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

September 14 2014

achim724

September 21 2013

achim724
Der Wähler wählt machtlose Politiker und bestätigt, was das System längst für ihn entschieden hat. [...] Wenn die Gesellschaft ihre Insassen fest im Griff hat; wenn der Einzelne das impertinente Gefühl bekommt, dass er vor lauter marktkonformer Selbstoptimierung sein Leben versäumt – dann markiert Bartleby die existenzielle Differenz, das reine "Ich bin". [...]

H.-C. Dany: "Kontrolle bedeutet nicht länger, die Kontrollierten auf einen Sollwert zu eichen, sondern einen unabschließbaren Prozess der Selbstoptimierung in Gang zu setzen. Heute formen Feedback und Transparenz zentrale Werkzeuge für Kindergarten, Schule, Konsum und Unternehmen." (aus: Morgen werde ich Idiot)
Assheuer: Die neuen Neinsager | ZEITonline
Reposted bymalschauen2unbillpowerToThePoeplemalschauen2

August 03 2013

achim724
"[...] Kann es nicht sein, möchte ich die Experten fragen, dass es verschiedene Interessen gibt? Dass es diejenigen gibt, die daran verdienen und jene, die es bezahlen? Könnte es nicht sein, dass wir nicht alle im selben Boot sitzen? Dass wir nicht alle über unsere Verhältnisse gelebt haben?

[...] Die Kritik des vermeintlichen Fettflecks [auf des Kaisers neuen Kleidern], das verstand ich, täuscht Kritik nur vor, es simuliert Opposition, und ist dabei staatserhaltender, affirmativer als jede Lobpreisung oder Rechtfertigung des Bestehenden. Denn die Pseudokritik erkennt grundsätzlich an, was gar nicht vorhanden ist.

[...] Indem sie den Staat aber – womöglich im Glauben, dabei ihre eigene Haut zu retten – aus den Händen fallen ließen, haben die DDR-Oberen noch in ihrem Abgang der Demokratie und Selbstbestimmung einen schlechten Dienst erwiesen.

[...] Die neuen gültigen Spielregeln wurden als die einzigen anstrebenswerten vorausgesetzt und verabsolutiert, wer sie nicht akzeptiert, stellt sich außerhalb des Diskurses.

[...] „Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist den staatlichen und sozialen Lebensinteressen des deutschen Volkes nicht gerecht geworden. Nach dem furchtbaren politischen, wirtschaftlichen und sozialen Zusammenbruch als Folge einer verbrecherischen Machtpolitik kann nur eine Neuordnung von Grund aus erfolgen. Inhalt und Ziel dieser sozialen und wirtschaftlichen Neuordnung kann nicht mehr das kapitalistische Gewinn- und Machtstreben, sondern nur das Wohlergehen unseres Volkes sein.“

Solche Gedanken, bleibt festzuhalten, waren spätestens nach dem Mauerfall nicht nur gestrig, sie waren unverzeihlich dumm.

[...] Andersen beschreibt, wie ein Kalkül – geschickt und selbstbewusst eingefädelt – gegen alle Erfahrung und Wahrscheinlichkeit, auch gegen jeden Augenschein und Nachprüfbarkeit – von einer Gesellschaft Besitz ergreift.

[...] Es geht darum, sich selbst wieder ernst zu nehmen, wieder zu lernen, die Interessen unseres Gemeinwesens zu formulieren und einzufordern und nach Gleichgesinnten zu suchen. Was wir Öffentlichkeit nennen, beginnt schon mit der Sprache eines jeden von uns. Wir müssen [...] über die Geste und die symbolische Handlung hinaus unseren Willen kundtun, und dies – wenn nötig – auch gegen den Widerstand der demokratisch gewählten Vertreter."

Notabene die gemeinhin verdrängten, von Ingo Schulze in Erinnerung gerufenen beiden Schlusssätze von Andersens "Kaiser ohne Kleider" nach dem Echo des Volkes:

"'Aber er hat ja gar nichts an!' rief zuletzt das ganze Volk. Das ergriff den Kaiser, denn das Volk schien ihm recht zu haben, aber er dachte bei sich: ’Nun muß ich aushalten.‘ Und die Kammerherren gingen und trugen die Schleppe, die gar nicht da war.' […]

In Augsteins Freitag und seiner SpOn-Kolumne wird übrigens unserer überfälligen Willensbekundung (geschweige Handlungsentschließung) noch rasch ein politisch korrektes "gewaltlos“ vorgeschaltet, das sich bei Schulze nicht findet.

Ingo Schulze, Dresdener Rede, 2'12
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl