Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 03 2015

achim724

Intellektuelle & politisch-moralische Unterversorgtheit gehört zur Kernqualifikation bei Schlands populärem politischem Personal.

March 12 2015

achim724

Der deutsche Medien-Mainstream gräbt der Bevölkerung einen Tunnelblick und macht das ganze Land zum
'Tal der Ahnungslosen'

Jeder Mensch, der ein bisschen Verständnis für ein Miteinander hat, sollte doch eigentlich begreifen, dass auftrumpfendes Herrenreitergehabe aus der Position der mächtigsten Wirtschaft Europas gegenüber den kleinen Ländern als arrogante Übertretung angesehen wird und man in einer gleichberechtigten Europäischen Union niemanden ohne Folgen als Befehlsempfänger abkanzeln kann. Es geht hier nicht nur um Sachpolitik, sondern immer auch um Zungenschläge. Wem jedes Gespür für Empathie abgeht und wer glaubt, Partner so behandeln zu können, ist gewissermaßen ein 'objektiver Antieuropäer'. Kurz gesagt, er zerstört Europa, egal, ob er das mit Absicht oder nur aus Dummheit tut. Man sehnt sich geradezu nach der Kohlschen Art Europa zu führen zurück. Kein Wunder, dass der Ex-Kanzler über Angela Merkel gesagt hat: 'Die macht mir mein Europa kaputt.'
R.Misik in DGB-Gegenblende, 11.3.15
Reposted by02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

January 15 2015

achim724

Muttifizierung - Vermerkelung - abmerkeln

Tags: merkel mutti

December 10 2014

achim724

Merkels Verhalten zur doppelten Schande

Es lohnt sich sehr, Angela Merkels politisches Verhalten zur Entstehungszeit dieser doppelten Schande - Folter und Totalüberwachung - zu analysieren. Wäre sie nicht erst 2005, sondern schon 2002 Bundeskanzlerin geworden - Deutschland wäre in den Irakkrieg gezogen. In sensationeller Anbiederung stimmte Merkel im Februar 2003 in der 'Washington Post' in das Kriegsgeheul derjenigen ein, die heute als Beweisfälscher zu Kriegszwecken, Folterer und Totalüberwacher entlarvt sind.
Das entscheidende Zitat des Artikels: 'Verantwortliche politische Führung darf niemals den wirklichen Frieden der Zukunft gegen den trügerischen Frieden der Gegenwart eintauschen.' Merkel schafft es, einen kommenden Krieg als 'wirklichen Frieden der Zukunft' umzudeuten. Das ist eine 'Krieg ist Frieden'-Formulierung erster Güte [...]
Sascha Lobo in SpOn
Reposted bymalschauen2 malschauen2

May 11 2014

achim724
Tags: cdu merkel nsa usa eu
Reposted bynotme1315135verschwoererdnymartinsondaswarkeinhuhn

March 16 2014

achim724

January 02 2014

achim724
Wähler von CDU und CSU, so ergab eine von der Zeit im Vorjahr veröffentliche Studie, interessieren sich am wenigsten für Politik und sind deshalb die glücklichsten Deutschen.
Murksels Neujahr | FREITAG

August 27 2013

achim724
Brauchtum wächst solide
"Die Deutschen haben sich an Angela Merkel gewöhnt, so wie man sich an Zahnfleischbluten gewöhnt: Man weiß, es wird böse enden, aber es tut ja nicht besonders weh..." (Volker Pispers)

August 05 2013

achim724
Wenn es um die Rettung der Zukunft geht, sollte man sich nicht auf die Politik verlassen. Es ist schon so, dass wir unsere Sache selbst in die Hand nehmen müssen. Wir haben unsere Verantwortung abgegeben. Die Unverantwortlichen, das sind wir selbst. Wir müssen den Weg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit finden. Ohne Mut zur Radikalität wird das nicht gehen.
Wir Unverantwortlichen | SpOn

July 31 2013

achim724
Dass die sozialdemokratischen Wähler gerade auch Schily 2005 abgewählt haben, hat der inzwischen 81-Jährige offenbar bis heute nicht wahrgenommen. In zynischer Weise setzte er auf den sozialpsychologischen Befund, dass soziale Verunsicherung mit einer Zunahme des Sicherheitsbedürfnisses der Verunsicherten zusammenhängt. Schily hoffte wohl, die mit Schröders Agenda Politik ausgelöste soziale Verunsicherung durch umso mehr Aktivitäten auf dem Feld der inneren Sicherheit ausgleichen zu können. Was die Schröder-Regierung an Sozialleistungen einsparen wollte, hat Schily für den Ausbau der Geheimdienste vergeudet, nämlich 3 Milliarden Euro.
Schily als Wahlhelfer für Merkel | NDS

July 25 2013

achim724
Sowohl die Eurokrise als auch der NSA-Skandal zeigen für einen kurzen Moment, wie der Ausnahmezustand zur Normalität wird. Dann aber ist der Alltag der meisten in Deutschland lebenden Menschen wieder von anderen Dingen geprägt und Merkel liefert die Umgebung, sich diesen Dingen zu widmen, ohne dass der Durchschnittsdeutsche über die Gesellschaft im Umbruch nachdenken muss. [...] Sie liebt es, einfach nur zu regieren und sich neuen Herausforderungen lediglich in steril-administrativer Weise zu nähern. Auch das schadet auf lange Sicht der demokratischen Grundordnung einer Gesellschaft. [...] "Ich finde, dass die Arbeit der Bundeskanzlerin eine sehr schöne, inspirierende Arbeit dahingehend ist, dass Sie immer wieder neue Probleme haben... (Gelächter unter den Journalisten) ... ja ..." [...] Sie ist längst abhängig-destruktiv geworden.
Das aufhaltsame Aussitzen der Angela M. | der Freitag

July 19 2013

achim724
Ihr [Merkels] Trick: Wer die Erwartungen minimiert, steigert seine Chancen, sie zu erfüllen. Aus taktischen Gründen schrumpft sie die Bundesregierung und den Rechtsstaat und kapituliert, um nicht besiegt zu werden.
Merkels NSA-Rede: Taka-Tuka-Land | FAZ

July 12 2013

achim724
Doch wie jeder einzelne, so ändert sich auch jedes Volk innerhalb von 70 Jahren: Jenes Amerika, das mit seinem Marshall-Plan das zertrümmerte Europa 1945 wiederaufbaute – ist völlig unvergleichbar mit dem heutigen. Keine Nation bleibt dauernd groß! [...] Es ist in diesem Moment die oberste moralische Pflicht Deutschlands, Edward Snowden Asyl zu geben – wir wie kein anderes europäisches Land sind dazu verpflichtet, im Hinblick auf unsere schimpfliche Vergangenheit!

Siehe auch hier.
Hochhuts Offener Brief: Frau Bundeskanzlerin, geben Sie Snowden Asyl! | FAZ
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl