Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 03 2015

achim724

Unsichtbar zwischen den Polen

Wir wollten Freiheit. Und bekamen Kapitalismus. [...]
'Sie haben sich nicht integriert, sondern assimiliert. Assimilation aber führt ins Nichts'. [...]
Assimilation ist kein Ankommen, es ist ein Versteckspiel. [...]

Sprachlich sei er irgendwie heimatlos geworden, sagt mein Vater. Er spricht jetzt seine Muttersprache mit deutschem Akzent.

Ich bin wer, den du nicht siehst | taz

April 29 2015

achim724

January 10 2015

achim724

Menschenleben bilanzieren:
Fratze des Kapitalismus

Die Zuwanderungsdebatte auf Heller und Pfennig ist ungemein gefährlich, weil sie suggeriert, es gäbe einen wahren wirtschaftlichen Kern in ihr. Den aber gibt es nicht. Jedem Menschen, der aus welchen Gründen auch immer zuwandert, muss man eine Chance geben. Ob er sie nutzt oder nicht, hängt nicht von ihm allein ab, sondern auch von den Chancen, die eine Gesellschaft für alle Bürger schafft. Ob der Einzelne am Ende seines Lebens mehr Nutzen als Kosten gestiftet hat, fragen wir aus guten Gründen bei den eigenen Bürgern nicht. Folglich sollten wir es auch bei keinem anderen fragen.
Flassbeck-Econimcs

February 08 2014

achim724
Carta di Lampedusa
„Sie teilen Afrika auf wie einen Kuchen. Afrikaner kommen erst seit wenigen Jahren nach Europa, und die Leute beschweren sich. Dabei beuten sie unseren Kontinent seit Jahrhunderten aus.“
"Wir wollten nicht nach Europa!" | taz
Reposted byverschwoerer verschwoerer

October 31 2013

achim724
LAMPEDUSA LIEGT IN EUROPA
"Je undurchlässiger die Grenzen werden, desto riskantere Wege werden die Flüchtlinge nehmen müssen – und desto mehr von ihnen werden sterben.

Dennoch rüstet die EU ihre Küstenwachen seit Jahrzehnten systematisch auf. Inzwischen gehört das Mittelmeer zu einem der am besten überwachten Seegebiete der Welt, und bedeutet gerade deswegen für so viele Menschen den Tod. [...]

Damit das Sterben vor Europas Küsten endlich ein Ende nimmt, müssten die für Eurosur bereitstehenden 250 Mio. Euro[2] in ein wirksames Rettungssystem investiert werden."

Und dazu dann EU-Parlamentspräsident Schulz.

Europas Schande | Blätter 11'13
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl