Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

November 29 2014

achim724

Diese Furcht ist wohl begründet.

Reposted byfragezeichenverschwoerergordin1stmachineYggryfubseraDevasuppenschluerferscattyJoschIsAGeekaperturekissalonecomplexmkaynoaCaptain-ChaosfafnirscaveSteinkauzblindtextneoraiderForstiPencilPaperandRubberjohn-ddychterFyrstSirenensanglunajanananenanerdanelambassadorofdumbdanielbohrerKryptonitenothingiseverythingriceballshadowfax42dakohappymealToshioTVcoloredgrayscaleCanadienhexxemr-absentiacarfreitaganabeeTiffanysfistiaddnowtoherefornowherefupduckdrink-medingensbvdasmod4nwaco6LanemstrztrockenobstsalatpolitischebildungteijakoolnutzHigh-KeycehterznuhfinkreghshallowJimjohnwonkofrittatensuppeaperturegketdanielbohrerSpecies5618volroessixdieschlangekaabinkshadowspoolunmiriaminoLineleinsoskip856theworstnightmarelornaairmelinSzatjasniezkaAnetzschkaBadukBochickpeaNukularcoernelLattemakauenminderleisterMuskacoloredgrayscalehgnTigerEntekirstenowortizillasistermorphinedanionadermanmushu1LychashMrCoffequicquidmonoxydJokrgroeschtlkonipsygategrauerfuchsrandomuserNocephyaquicquidniinoirdarksideofthemoonDieKleineMyTabsladesibananaappleamagicalplaceSpecies5618cliffordFreeminder23shallowfadenbmettambassadorofdumbMerariwujcioBatmr-absentiacoloredgrayscalefxrh1911baggobradypusentspanndichnewtallicattywaco6brianstormdanielbohreravgphanspeterwurstepimetheusurfinmalborghettoLilaLolamatusslolufoRRichieteijakoolwiefoenJoschIsAGeekaVoXfinkreghaikituxjohn-dfrunemanlofibinkDeadmanwalkingDiviussommteckp125addnowtoherefornowherekaisernortonEmilieBrontemeatspaceawsmesoulwaxcarlandlouisewordshakercarfreitagspinatlasagneuberzahlgpunktschmitz

October 29 2013

achim724
"We're really screwed now," one NSA official told The Cable. "You know things are bad when the few friends you've got disappear without a trace in the dead of night and leave no forwarding address."
The Cable

July 24 2013

achim724
Verdrängt wird auch gern, dass Deutschland sich als Bündnispartner der USA an deren Seite im Krieg befindet – aber Afghanistan ist ja weit weg und die Politik will den Einsatz nicht unbedingt permanent im öffentlichen Bewusstsein halten, weil sie weiß, dass Auslandseinsätze der Bundeswehr bei der Wählerschaft unpopulär sind. Militärgeheimdienste von Bündnispartnern tauschen Daten aus, primär um ihre Truppen zu schützen, sekundär um das Hinterland zu sichern. Wenn die NSA in Deutschland intensive Aktivitäten entfaltet, dann auch deshalb, weil hier wichtige Einrichtungen des US-Militärs beheimatet sind.[...] Die NATO betrachtet auch das Internet als ihr Operationsgebiet. Hier trifft die Kriegslogik der Militärgeheimdienste auf den Alltag der Zivilgesellschaft. Niederländische und britische Dienste etwa sind führend an der Entwicklung technischer Abhörschnittstellen im Standardisierungsinstitut ETSI beteiligt. [...] Abordnungen der nationalen Polizeidienste sitzen in diesen Standardisierungsgremien, bereits hier wird der Unterschied zwischen Militärgeheimdienst und Polizei verwischt. Und wenn die Daten schon einmal da sind, warum sollte man sie dann nicht auch für die Bekämpfung von Verbrechen und schließlich auch kleinster Ordnungswidrigkeiten nutzen? Die Spuren dieser Tätigkeiten finden sich auch in der Gesetzgebung, so wurde aus dem Entwurf der EU-Kommission für die neue Datenschutzverordnung ein Absatz entfernt, der die unautorisierte Weitergabe persönlicher Daten an Drittstaaten für illegal erklärt hätte. Die Logik der Geheimdienste infiltriert auf den Spuren der Informationstechnik das Denken und Handeln der zivilen Administration. [...] Deutsche Medien betrachten den Skandal in der Regel aus deutscher Perspektive, suchen händeringend nach der Souveränität, vernachlässigen dabei aber die Tatsache, dass mit dem Vertrag von Lissabon die Europäische Grundrechtecharta zum Primärrecht der EU erhoben worden ist. [...] Die Charta sichert das Recht auf Freiheit und Sicherheit – in dieser Reihenfolge! – (Art. 5), sowie das Recht auf Schutz personenbezogener Daten (Art. 8), und das Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit (Art. 11). Die mittlerweile gewohnheitsmäßige verdachtsunabhängige Schleppnetzfahndung des Militärgeheimdienstapparats dürfte damit illegal sein, egal über welche para-legalistischen Mechanismen und Verträge sie auch immer legitimiert sein mag. [...] Die Militärgeheimdienstlogik hat also den Universalismus der Aufklärung und der französischen Revolution pervertiert und damit der eigenen ideologischen Basis schweren Schaden zugefügt.
Zwei Punkte zur Geheimdienstdebatte | textdump
Reposted byunbill unbill

July 22 2013

achim724
"Um eine Nadel in einem Heuhaufen zu finden, brauchen Sie zunächst einmal einen Heuhaufen." (ehem. CIA-Direktor Leon Panetta in NYT)

"Wem zu Prism und Co nichts anderes einfällt als Verschlüsselung, Anonymität und Nutzung anderer Services im Netz, der macht aus einem politischen Problem ein rein technisches. Aus einem gesellschaftlichen eines, um das sich bitte schön jeder selbst zu kümmern hat. Eine Gesellschaft, in der jeder seine digitale Kommunikation absichern muss, um nicht auf einen Generalverdacht hin zwangsüberprüft zu werden, ist nicht frei." (M.Laaf in taz, 21.7.13)

"Verschlüsselung taugt nur als zeitweilige Notwehr, wie Gewalt als Akt von Notwehr taugt. Als allgemeines Prinzip setzt sie nur die Paranoia fort, gegen die sie angehen will." (C.Kappes in Carta, 17.7.13)
Reposted byrandomuserpowerToThePoeplekrekkphytx5fehlergingergluesicksinurfinSirenensangmalschauen202mydafsoup-01zerocool911youamRKtimecodeschaaf1stmachineschwaFlypncheg00MinorThreatpaketDeadmanwalkingspinatlasagneNix-S21powerToThePoepleteijakoolacidFreeminder23flopsboxdraugrarabusresaLeMightyMustachetfb30bachterfelidadarksideofthemoonbesenmarderhlydschilordminxmarbeararen

July 11 2013

achim724

Essentially, the court re-defined the word “relevant” to mean “anything and everything.” Sens. Ron Wyden and Mark Udall explained two years ago on the Senate floor that Americans would be shocked if they knew how the government was interpreting the Patriot Act. This is exactly what they were talking about.

It’s likely the precedent laid down in the last few years will stay law for years to come if the courts are not reformed. FISA judges are appointed by one unelected official who holds lifetime office: the Chief Justice of the Supreme Court. Under current law, for the coming decades, Chief Justice John Roberts will solely decide who will write the sweeping surveillance opinions few will be allowed to read, but which everyone will be subject to. []...

Under the FISA Amendments Act, "the court is now approving programmatic surveillance. I don't think that is a judicial function.” He continued, "Anyone who has been a judge will tell you a judge needs to hear both sides of a case…This process needs an adversary."

Reform the FISA Court:| EFF
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl