Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

February 28 2015

achim724

Kontinuität

"Insbesondere in Deutschland wird die Präsidentschaft George W. Bushs als Wendepunkt gesehen. Bush, sein Verteidigungsminister Rumsfeld und sein Vizepräsident Cheney seien für die sogenannten verstärkten Verhörmethoden allein verantwortlich und hätten im ausgerufenen Kampf gegen den Terror jegliches Maß verloren. Dass die sogenannten Torture Papers, die Memoranda des Office of Legal Counsel, die diese Techniken detailliert aufführten, auf frühere Gesetzgebung, insbesondere im Zuge der Ratifizierung der UN-Antifolterkonvention durch den US-Kongress 1994 und CIA-'Expertise' aus Zeiten des Kalten Krieges zurückgehen, wird dabei oft ausgeklammert. Auch hier gibt es also weitaus größere Kontinuitäten zwischen der Reagan, Clinton und Bush Regierung als gemeinhin angenommen."
K.Dauenhauer-Interview in Telepolis
Reposted byverschwoererOutsideHumanity

February 18 2015

achim724

50 Shades of torture

Nehmt den Fall von Erma Faye Stewart, eine alleinstehende afro-amerikanische Mutter von zwei Kindern, die im Alter von 30 Jahren im Jahr 2000 bei einer Drogenrazzia in Hearne, Texas verhaftet wurde. Im Gefängnis bekam sie Panik, weil niemand sich um ihre zwei kleinen Kinder kümmern konnte.

Obwohl sie ihre Unschuld beteuerte, sagte der vom Gericht gestellte Anwalt zu ihr, sich schuldig zu bekennen, da der Staatsanwalt dann Bewährung anbiete. Frau Stewart war einen Monat im Gefängnis bis sie nachgab. Sie wurde zu 10 Jahren Bewährung verurteilt und einer Geldstrafe von 1000 $. Die wahre Strafe begann mit ihrer Freilassung. Frau Stewart hatte somit ein Strafregister; sie war ohne Mittel, ihre Essensmarken wurden ihr gestrichen und sie wurde aus ihrer Sozialwohnung geworfen. Nachdem sie obdachlos wurde, nahm man ihr die Kinder weg und gab sie in ein Kinderheim. Am Ende hatte sie alles verloren, obwohl sie sich auf den Deal eingelassen hatte.

February 09 2015

achim724

"I Would Do It All Again"

[Todays released whistleblower John] Kiriakou is the only official to be jailed for any reason relating to CIA torture [...]

Kiriakou says, "I would do it all over again," after seeing the outlawing of torture after he came forward. Kiriakou also responds to the details of the partially released Senate Committee Report on the CIA’s use of torture; argues NSA whistleblower Edward Snowden did a "great national service," but will not get a fair trial if he returns to the United States; and describes the conditions inside FCI Loretto, the federal prison where he served his sentence and saw prisoners die with "terrifying frequency" from lack of proper medical care.
Kiriakou warns Snowden to return home | Democracy Now!

January 18 2015

achim724

"Making fun of somebody else’s religion is

one of the most barbaric acts."

Mohamedou Ould Slahi,
Chronicler of Fear,
still in Guantánamo
since 14 years,
never being charged with a crime,
"cleared" since 4,5 years.

Guantánamo-Diary | Guardian
achim724

Guantánamo Diary

There is nothing more terrorising than making somebody expect a smash every single heartbeat.
Mohamedou Ould Slahi

December 31 2014

achim724

Torture Pics prove it as essential policy

Obama verweigert mit der Behauptung einer nationalen Sicherheitsgefährdung die Veröffentlichung weiterer Fotos des CIA-Folterprogramms, sei's in Abu Ghraib, sei's in Guantánamo oder anderswo... -- But, asks Mother Jones,
"Should our government be allowed to hide its fuckups just because our enemies might use them against us?

ACLU told Newsweek
'One of the reasons we’ve been fighting for so long for these photographs is because the official narrative following the disclosure of the Abu Ghraib photos was that those abuses were the result of a few bad apples,' says Alex Abdo, an ACLU staff attorney working on the case since 2005.

'These photographs come from at least seven different detention facilities throughout Afghanistan and Iraq.... We think this would once and for all end the myth that the abuse that took place at Abu Ghraib was an aberration,' he says. 'It was essentially official policy. It was widespread at different facilities under different commanders.'
Reposted bypowerToThePoeple powerToThePoeple

December 23 2014

achim724

Ein Gedankenexperiment

December 09 2014

achim724
achim724

CIA: Foltern für mehr Sicherheit

Feinstein fasst die vier Grunderkenntnisse des Berichts so zusammen: Die CIA-Praktiken haben nichts gebracht, die CIA belog die Öffentlichkeit und den Kongress über das Programm, das Management des Programms war unzureichend und letztlich: Die Praktiken waren viel brutaler als bislang öffentlich von der CIA eingestanden.

Waterboarding etwa sei wesentlich häufiger angewandt worden als zunächst von der CIA zugegeben. Und hatte die CIA stets behauptet, zu härteren Methoden sei nur gegriffen worden, wenn andere Methoden nichts ergeben hätten, beschreibt der Bericht das exakte Gegenteil: 'In vielen Fällen', heißt es in Feinsteins Erklärung, 'wurden sofort die aggressivsten Techniken angewandt, in Kombination und ohne Unterbrechung. Schlafentzug von bis zu 180 Stunden, in denen die Gefangenen in schmerzhaften Stresspositionen stehen mussten, oft mit ihren Händen über den Köpfen angekettet.' Die CIA habe mehreren Gefangenen zu verstehen gegeben, sie würden die CIA-Haft nie mehr lebend verlassen.

Mehr hier...

Btw "Seit Ende 2012 liegt der Report vor, wegen Einwänden der CIA aber ist er mehrmals überarbeitet worden." (SZ, 9.12.14) Der 6000 Seiten starke Gesamtbericht bleibt natürlich unter Verschluss. Wie kann es aber sein, dass viele Taten verjährt seien? Verjährt Foltern im Amt schon nach zehn Jahren oder etwa wie fahrlässige Körperverletzung nach fünf?

Feinstein-Bericht über CIA-Folterprogramm 2002 - 09 | taz

December 07 2014

achim724

Der Friedensnobelpreisträger

Reposted byverschwoererkirstenowschrodingersdog

August 24 2013

achim724
As the late Howard Zinn once said, "There is not a flag large enough to cover the shame of killing innocent people. [...] If you deny my request for a pardon, I will serve my time knowing that sometimes you have to pay a heavy price to live in a free society."
aus C. Mannings Statement | Democracy-Now-Blog
Reposted byZombieGigoloarabuskrekk
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl